4 b

Klassenlehrerin: Frau Enkel

Abschiedsausflug in den Kletterwald

Juni 2021 – In der vorletzten Woche vor den Sommerferien konnten die 4.Klassen doch noch ihren Abschiedsausflug machen. Zusammen ging es in den Kletterwald nach Brühl. Nach einer Einweisung durch die Trainer, konnten alle Kinder frei in den verschiedenen Parcours klettern. Viele haben ihre Höhenangst tapfer überwunden und alle zeigten viel Sicherheit beim Klettern in großer Höhe. Es war für alle Kinder ein toller Abschluss!

Der Prinz, Elina und die sprechenden Tiere

von Matilda

Es war einmal ein Ehepaar, die als Bauern arbeiteten. Sie hatten ein wunderschönes Kind, welches Elina hieß. Die Eltern waren so arm, dass sie nicht mehr wussten, wie sie ihr Kind ernähren sollten. „Sollen wir ihr nicht einfach den Kopf abschneiden? Dann muss sie wenigstens nicht mehr so viel leiden“, schlug die Mutter weinend vor. Der Vater rief entsetzt: „Das machen wir auf keinen Fall! Aber vielleicht sollten wir ihr Proviant mitgeben und sie fortschicken.“ Da waren sich die Eltern einig und schickten ihre Tochter fort. Elina ging in den Wald und wollte Arbeit bei einem Jäger suchen, obwohl das sehr ungewöhnlich für ein Mädchen war. Als sie an einem Haus vorbeikam, klopfte Elina an, um nach einer Herberge zu fragen. Eine alte Dame machte auf, die in Wirklichkeit eine böse Zauberin war. Als Elina ihr von ihrem Anliegen erzählte, sprach die Zauberin: „Aber natürlich kannst du bei mir übernachten.“ Als Elina aber in das Haus hineinging, erkannte sie den finsteren Plan, denn das kleine Häuschen war zu einem Schloss geworden. Das Mädchen wollte zur Tür hinausrennen, aber die böse Zauberin hatte sie abgeschlossen und lachte: „Hahaha, jetzt bist du in meiner Gewalt!“ Zur gleichen Zeit ging ein Prinz in den Wald, der auf der Suche nach einer Braut war. Er sprach zu einem Reh: „Weißt du, ob hier im Walde eine hübsche Braut herumläuft?“ „Ja, hier gibt es ein sehr schönes Kind!“, antwortete das Reh. Der Prinz machte sich auf den Weg und wählte den Pfad, den auch Elina genommen hatte. Diese war inzwischen in einem Raum eingeschlossen und jammerte in einem fort. Der Prinz kam an dem kleinen Häuschen vorbei und bat auch um eine Herberge. Aber anstatt der Zauberin machte ein altes Mütterchen auf und fragte nach seinem Anliegen. Da erzählte der Prinz ihr alles. Das alte Mütterchen meinte: „Ja, ein sehr schönes Mädchen ist hier im Wald, aber es wird von einer Zauberin gefangen gehalten. Wenn du es befreien möchtest, musst du drei Prüfungen bestehen. Zuerst musst du den Weg zum Schloss finden. Dann musst du die Wachen überlisten und zum Schluss musst du der Zauberin den Schlüssel stehlen. Aber ich habe auch noch drei Tipps für dich: Folge den Hufschlägen des Hirsches. Stehle den Schlüssel um Mitternacht, dann schläft die Zauberin besonders tief, so dass niemand sie wecken kann. Und drittens, folge deinem Traum.“ Mit diesen Worten wünschten sie dem Prinzen eine gute Nacht und legte sich schlafen. Der Prinz tat es ihr gleich. In der Nacht hatte er einen seltsamen Traum, denn er träumte, dass er sich wieder auf den Weg machte und den Hufschlag eines Hirsches folgte, der mit einem Reh, einem Hasen und einem Eichhörnchen unterwegs war. Sie baten ihn, dass er ihr Meister werden sollte. Der Prinz, der nichts dagegen hatte, gewährte den Tieren ihren Wunsch. Das weise Reh wies dem Prinzen den Weg und schon bald kamen sie an das Schloss. Als die Wächter kurz abgelenkt waren, sprang das Eichhörnchen und der Hase zu den Wächtern, mischten ihnen einen Schlaftrunk in den Wein und sprangen wieder fort. Kurz vor Mitternacht gingen alle an den schlafenden Wächtern vorbei, die Treppe hoch und stahlen den Schlüssel der Zauberin. Als der Prinz aufwachte, fand er alles so vor, wie in seinem Traum und er führte alles auch so durch, wie er geträumt hatte. Als er um Mitternacht den Schlüssel hatte, suchte er das Zimmer, wo Elina eingesperrt war. Als er es fand, verliebte er sich augenblicklich in das Mädchen. Er führte sie aus dem Schloss und der Hirsch und das Reh trugen die beiden zum Schloss des Prinzen. Dort wurde die Hochzeit der beiden in aller Pracht gefeiert und die Zauberin sperrten sie in einem Zimmer ein, wo sie elendig verhungern musste. Das Brautpaar war voller Freude und wenn sie nicht gestorben sind, dann leben sie noch heute.

Wir beschäftigen uns mit dem Thema Strom

Mai 2021 – Die Klasse 4b hat sich in den letzten Wochen im Sachunterricht mit dem Thema Strom beschäftigt. Sie haben erfahren, wo man Strom überhaupt braucht, welche Wirkung Strom haben kann und wie Strom erzeugt wird. Ihre Erfahrungen über den Stromkreis, die Reihen- und Parallelschaltung haben die Kinder dann bei der Beleuchtung eines Spielhauses genutzt.

Sicher im Straßenverkehr unterwegs

März 2021 – Diese Woche gab es für die Klasse 4b ein besonderes Verkehrssicherheitstraining. Zunächst prüfte die Polizei die Fahrräder der Kinder auf ihre Verkehrssicherheit und anschließend wurden auf dem Schulhof einzelne Situationen aus dem Straßenverkehr geübt, z.B. das richtige Abbiegen, Slalomfahrten oder die Vollbremsung. In der gleichen Woche kam der ADAC mit einem LKW und zeigte den Kindern der Klasse 4b nach einer kurzen Einführung auf dem Schulhof eindrucksvoll, wie groß der Tote Winkel von Fahrzeugen ist. Davon konnten sich die Kinder sogar selbst überzeugen, indem sie sich in den LKW setzen durften. Ihre Klassenkameraden, die neben dem LKW standen, konnten sie dabei nicht sehen. Sie erfuhren auch, dass jedes Fahrzeug nicht nur einen, sondern vier Tote Winkel hat und an welcher Stelle sie am besten gesehen werden.

Ich wünsche mir zum Heiligen Christ …

Dezember 2020 – Im Deutschunterricht haben die Kinder der Klasse 4b das Gedicht „Ich wünsche mir zum Heiligen Christ “ von Erika Wildgrube-Ulrici auswendig gelernt. Einige Kinder haben auch das Gedicht umgeschrieben. Sind sie nicht toll geworden?

Wir basteln zu Sankt Martin

Wir basteln unsere Laternen für St. Martin

Oktober 2020 – Mit großer Mehrheit hat sich die Igelklasse entschlossen, dieses Jahr Geisterlaternen zu basteln. Vorsichtshalber haben wir ganz früh angefangen …

Frühstück mit der Patenklasse

August 2020 –  Mit viel Abstand frühstückten die Kinder der Klasse 4b heute zum ersten Mal mit ihrer Patenklasse 1e gemeinsam auf dem Schulhof. Auch wenn es wegen Corona keine gemeinsamen Pausen und Spielzeiten gibt, konnten sich die Kinder nun endlich – mit Abstand – kennenlernen. Die Kinder der 4b hatten zuvor schon Lesezeichen gebastelt, Briefe geschrieben und einen kurzen Vorstellungsfilm für ihre Paten gedreht.

Wir sind startklar

August 2020 – Unser Klassentier Emil ist startklar für das 4.Schuljahr und freut sich schon sehr auf die Kinder der Igelklasse. Die Maske passt ihm nicht ganz, aber sicher ist sicher.

Aufgabe aus dem Homeschooling

Juni 2020 – Gestalte ein eigenes Dalapferd.

Aufgabe aus dem Homeschooling

Mai 2020 – Wir lassen unseren eigenen Regenbogen entstehen.

Klassen-Challenge im Homeschooling

Mai 2020 – Wer schafft den höchsten freistehenden Turm aus 20 Spaghetti zu bauen? Alle Achtung – großen Respekt für alle unseren fleißigen und kreativen Architekten!

Aufgabe aus dem Homeschooling

Mai 2020 – Suche im Garten kleine Steine, Äste usw. und lege damit deinen Namen. Bei schlechtem Wetter kannst du ihn auch mit Gegenständen aus deinem Kinderzimmer legen.

Aufgabe aus dem Homeschooling

April 2020 – Eine Aufgabe aus dem Arbeitsplan zum Homeschooling: Finde oder besorge dir leere Küchenpapier-/Toilettenpapierrollen oder Kartons und baue daraus durch Anmalen, Basteln, Kleben und Schneiden eine Rakete. Du kannst stattdessen auch Tiere oder einen Roboter bauen.

Osterferien zu Hause

April 2020 – Die Klasse 3b verbringt Ostern zu Hause- Die Igelkinder basteln ein Ostermobile oder backen Blaubeermuffins nach einem Rezept aus dem Lesebuch.

Wir bleiben zu Hause

April 2020

Besuch im Klärwerk Weiden

von Neslihan

März 2020 – Am Dienstag, den 3.März, waren wir in der Kläranlage in Weiden. Wir haben dort viele tolle Sachen gesehen. Im Sachunterricht haben wir nämlich das Thema „Wasser“ gehabt und einen Tag vorher haben wir selbst versucht Wasser zu reinigen. Im Klärwerk waren wir zuerst beim Rechen, der fischt die groben und großen Dinge aus dem Abwasser. Am Becken fand ich, dass es ein bisschen gestunken hat. Danach ging es zum Sandfang, dann zum Vorklärbecken und anschließend zum Belebungsbecken. Im Belebungsbecken leben kleine Bakterien, die den Schmutz auffressen. Die Bakterien durften wir uns auch unter dem Mikroskop ansehen. Die sahen ziemlich komisch aus, weil sie alle eine durchsichtige oder braune Farbe hatten. Im letzten Nachklärbecken war das Wasser dann schon richtig sauber. Es hat zwar ein bisschen gestunken, aber der Ausflug hat trotzdem viel Spaß gemacht!

Plakate zum Thema Europa

Januar/Februar 2020 – Im Sachunterricht hat die Klasse 3b das Thema Europa behandelt. Die Kinder haben dazu in Kleingruppen Plakate zu einzelnen Ländern gestaltet.

Besuch in der Zooschule

Januar 2020 – Am 13.Januar 2020 besuchte die Klasse 3b wieder den Kölner Zoo und die Zooschule. Nach einem Rundgang durch den Zoo, bei dem wir uns auch alle Installationen des Light-Festivals angeschaut haben, gingen wir in die Zooschule. Dafür hatten wir das Thema Insekten gewählt und schon im Sachunterricht viel über diese kleinen Tiere gelernt. In der Zooschule haben wir als Tierforscher Insekten und Spinnen genau beobachtet und gezeichnet. Im Anschluss daran durften alle Kinder noch Gespenstschrecken und Dorngespenstschrecken auf die Hand nehmen und Madagaskar-Fauchschaben zum lauten Fauchen bringen. Allen hat der Ausflug super gefallen und er wird den Kindern aus der Igelklasse noch lange in Erinnerung bleiben.

Theaterbesuch

Dezember 2019 – Die Klasse 3b hat am 16.12.2019 das Horizont-Theater besucht und sich das Weihachtsstück „Marry, Happy und der Weihnachtsmann“ angeschaut. .

Am 16.12,2019 haben wir einen Ausflug ins Horizont-Theater gemacht. Wir haben „Marry, Happy und der Weihnachtsmann§ geguckt. Ich fand das Theater richtig gut, vor allem war es super lustig an manchen Stellen.   von Lina

Wir haben „Marry, Happy und der Weihnachtsmann geschaut. Es war ein kleines Theater und es hat mir gut gefallen.   von Mia

Wir hatten erst zwei Stunden Unterricht, dann sind wir mit der Bahn nach Ehrenfeld gefahren. Das Theater hat mir sehr gut gefallen, vor allem war es sehr lustig. Manche Kinder wurden sogar von den Schauspielern gefragt, ob sie etwas abgeben wollen, aber alle haben „Nein!“ gesagt.    von Matilda

Am 16.12 waren wir im Horizont-Theater in Ehrenfeld. Das Theaterstück fand ich sehr lustig und toll. Einmal haben Marry und Happy die Zuschauer gefragt, ob sie ihre Mützen, Schuhe oder Rücksäcke haben dürfen. Da haben alle gelacht.   von Marlene

Mir hat es sehr gut gefallen und ich freue mich schon auf das nächste Mal.   von Greetje

Ich fand es sehr lustig und habe mich totgelacht.   von Parsa

Wir lernen im Sachunterricht den Umgang mit Karten

November 2019 – Wozu nutzt man Symbole? Was ist eine Legende? In welcher Richtung liegt Süden? Was bedeutet E5? Um diese und mehr Fragen drehte es sich in den letzten Wochen im Sachunterricht zum Thema Kartenkunde. Es wurde eine Modellstadt gebaut und in die Draufsicht umgesetzt, mit Kompassen die Schule erkundet und sich auf Karten orientiert. Die Kinder waren im Ort auf Erkundungstour und haben anschließend eine Kinderkarte von Lövenich erstellt, auf dem die wichtigsten Orte für Kinder verzeichnet sind – natürlich mit Symbolen, Legenden und Himmelsrichtungen, wie es sich für Kartographen und Kartographinnen gehört. Zum Abschluss galt es mit dem gewonnenen Wissen die Schatzkarte zu lesen und den Zahlencode zu knacken!

Kinderführung beim WDR

Oktober 2019 – Am 10. Oktober besuchte die Klasse 3b den WDR und erlebte bei einer interaktiven Kinderführung die verschiedenen Bereiche von Fernsehen und Radio. Dabei drehten die Kinder einen kleinen Film und wurden dazu in verschiedene Gruppen eingeteilt. Es gab die Regie, die Maske, die Requisiten und das Moderatorenteam. Gezeigt wurden uns dazu das Fernsehstudio der Sportschau mit über 200 Scheinwerfern und ein Regieraum mit unheimlich vielen Monitoren. Dabei haben wir auch viel über die Arbeit und die Technik im Fernsehen gelernt. Anschließend sind wir in das Studio des KiRaKa gegangen und haben dort eine der Moderatorinnen des Kinderradiokanals interviewt. Zum Schluss wurden aber auch wir interviewt und durften unsere Meinung zu den „Drei ???“ sagen. Die Aufnahme kam dann abends sogar in einer Radiosendung im WDR Kinderprogramm. Da diese Kinderführung neu angeboten wird, wurden wir die ganze Zeit von einem Fotografen und einer Redakteurin begleitet, die die Bilder und den Bericht für ihre Zeitung haben wollen. Jetzt warten schon alle Kinder ganz gespannt auf ihren dort gedrehten Film und den Bericht in der WDR-Zeitung.

Ausflug in die Freiluga

September 2019 – Bei strahlendem Sonnenschein fuhr die Klasse 3b noch einmal in die Freiluga.  Dort ernteten die Kinder zunächst Kartoffeln und staunten, wie unterschiedlich die verschiedenen Sorten aussahen. Anschließend wurden die Kartoffeln gemeinsam gewaschen und in Spalten geschnitten. Dazu kam gehackter Rosmarin, natürlich auch frisch von den Kindern geerntet, Salz und Öl. Während die Kartoffeln im Ofen garten, konnten die Kinder das große Gelände der Freiluga mit dem Geheimweg und den Hasen und Hühnern genießen. Natürlich wurden die gebackenen Kartoffeln zum Schluss gemeinsam gegessen. Alle waren begeistert vom Geschmack, besonders von dem der violetten Erdäpfeln.

Kontakttag mit der evangelischen Kirche

von Greetje

September 2019 – Wir sind direkt um 8.00 Uhr zur evangelischen Kirche nach Weiden gelaufen. Dort sind wir zuerst in den Jugendkeller gegangen und haben da gebastelt, Waffeln gegessen und im Tobezimmer gespielt. Danach sind wir hoch in den Kirchensaal und haben dort viel über die Kirche gelernt. Wir durften sogar alle auf der Orgel spielen. Auf dem Rückweg haben wir dann noch auf einem Spielplatz gefrühstückt. Anschließend haben wir auf dem Wochenmarkt  in Weiden einen Kartoffelbauer besucht und jeder hat eine Kartoffel und einen Apfel geschenkt bekommen. Ich freue mich auf das nächste Mal.

Wir bauen rollfähige Fahrzeuge 

Juli 2019 – „Wir werden Fahrzeugingenieure“ – unter dem Motto tüftelte die Klasse 2b im Sachunterricht die letzten Wochen an ihren rollfähigen Fahrzeugen aus Alltagsmaterialien. Zuvor wurde gemeinsam ein TÜV-Bogen mit allen wichtigen Kriterien, die das Fahrzeug erfüllen sollte, erarbeitet. Nach der Erstellung ihres Bauplans ging die Bauphase los. Die Kinder verbauten Achsen, Räder und Karosserien, überprüften die Fahrzeuge an der Rampe und verbesserten die erkannten Probleme. Nachdem alle Fahrzeuge die TÜV-Prüfung erfolgreich überstanden hatten, konnte das große Rampenrennen stattfinden.

Ausflug in den Brückenkopfpark in Jülich

Juli 2019 – Am 4. Juli 2019 war die Klasse 2b im Brückenkopfpark in Jülich. Zuerst gab es ein Programm unter dem Thema „Es knallt“. Hier ließen die Kinder kleine Vulkane ausbrechen und bauten anschließend aus Backpulver und Essig Miniraketen, die mit einem lauten Knall hoch in die Luft flogen. Anschließend gab es viel Zeit, um in aller Ruhe den riesigen Spielplatz auszunutzen, zu picknicken, den Garten der Sinne zu erkunden oder sich im Floßteich abzukühlen. Ein toller Abschluss des 2. Schuljahres!

Ausflug zum Flughafen Köln Bonn

Juni 2019 Am 04.06.2019 besuchte die Klasse 2b den Köln Bonn Airport. Nachdem wir durch die Sicherheitsschleuse gegangen und alle Taschen kontrolliert worden waren, bekamen wir unsere Sicherheitsausweise und stiegen in einen Bus, mit dem wir eine Tour über die Vorfelder des Flughafens machten. Wir sahen viele große Passagier- und Frachtmaschinen am Boden und konnten aus nächster Nähe das Betanken, das Einladen der Koffer und den Einstieg der Passagiere beobachten. Natürlich schauten wir auch Maschinen beim Start zu und konnten sogar mal die Reifen eines Flugzeuges anfassen. Zum Abschluss bekamen wir alle noch eine Sicherheitsweste des Flughafens geschenkt.

Tag der kleinen Forscher

Mai 2019 – Der „Tag der kleinen Forscher“ ist ein deutschlandweiter Mitmachtag, den die Stiftung „Haus der kleinen Forscher“ jedes Jahr mit einem neuen Forschermotto initiiert. Am 20.Mai.2019 kam deshalb Frau Klassen vom Forschungszentrum Jülich in die Klasse 2b.

Die bevorstehenden Forschungen beschäftigen sich mit der „weichen Materie“, genauer mit Gelen. 
„Wieviel Pipi passt in eine Windel?“, „Was genau hält die Flüssigkeit in der Windel?“ oder „Was passiert mit einem Gummibärchen im Wasser, wenn es Gelatine enthält?“ waren Fragen, mit denen sich die Klasse 2b dabei auseinandergesetzt hat.  Es wurde beobachtet, untersucht, ausprobiert, gemessen und beschrieben. Alle hatten viel Spaß und es gab viele staunende Gesichter.

Vielen Dank an Frau Klassen für diese Entdeckungen!

Rollertraining

Mai 2019 – Während unserer mobilen Verkehrswoche sind die Kinder der 2b mit ihren Rollern auf dem Schulhof gefahren. Sie haben geübt zu bremsen, Slalom zu fahren und über unebene Böden oder durch enge Gassen zu rollen. Es hat allen Kindern viel Freude gemacht und gleichzeitig wurden sie im Umgang mit dem Roller geschult. 

Unser Ausflug in die Zooschule

Mai 2019 – Am 8. Mai waren wir im Zoo. Wir haben viele Tiere gesehen. Als erstes waren wir in der Zooschule, da haben wir gelernt, wie Tierforscher arbeiten. Wir haben auch viel über das Erdmännchen erfahren. Danach waren wir auf dem großen Spielplatz im Zoo. Nach dem Spielplatz haben wir uns noch andere Tiere angeguckt, wie Pinguine, Mantelpaviane, Wildesel, Elefanten und viele andere Tiere. Es hat viel Spaß gemacht. Ich freue mich auf das nächste Mal.
von Neslihan

Bunte Osterhasen

April 2019 – Wir gestalten wirklich bunte Osterhasen mit einer Megalinie. Es handelt sich um eine geschlängelte Linie, die sich über das ganze Blatt erstreckt. Sie unterteilt den Osterhasen auf dem Blatt in unvorhersehbare Muster, die dann bunt gestaltet werden.

Unsere Osternester

April 2019

Magnetismus

März 2019 – Im März 2019 haben wir uns im Sachunterricht mit dem Thema Magnetismus beschäftigt. Wir haben untersucht, welche verschiedenen Magnete es gibt, welche besonders stark sind, was magnetisch ist und was nicht, wie man einen Nagel zu einem Magneten machen kann oder durch welche Stoffe ein Magnet wirken kann. Die vielen Versuche haben den Kindern viel Spaß gemacht und sie waren mit Feuereifer bei der Sache.

Clowns mit verrückten Hüten

Februar 2019

Schneemänner als Einführung in die Gouache Malerei

Januar 2019

Versammlung der Schneemänner

Januar 2019

Ausflug in die Freiluga

Oktober 2018 – Im Oktober haben wir mit unserer Klasse einen Ausflug in die Freiluga gemacht. Dort schauten wir uns zunächst das Gelände und alle Tiere an und lernten viel über die Herbstfrüchte. Dann fingen wir Feuerwanzen, untersuchten ihr Aussehen unter dem Mikroskop und malten sie möglichst genau ab. Der Ausflug hat allen Kindern toll gefallen und wie es der Zufall wollte, feierten wir am Nachmittag dort auch noch unser Klassenfest. So konnten wir den Eltern direkt zeigen, was wir am Vormittag alles erfahren und gelernt haben.