Unsere Kunst- und Buchausstellung am 1.Advent 2018

Traditionell fand am 1.Advent unsere Kunst- und Buchausstellung statt. Neben den Auftritten der beiden Chöre und der Bläserklasse, gab es auch eine große Buchausstellung für Kinder jeden Alters. Natürlich wurden auch die Kunstwerke der einzelnen Klasse gebührend bewundert und bei Kaffee und Kuchen kamen die Eltern in gemütlicher Runde ins Gespräch. Zum ersten Mal wurde die große jährliche Tombola nicht zu St. Martin durchgeführt, sondern nun am 1.Advent. Die Einnahmen werden aber natürlich weiterhin dem „Aktionskreis Dritte Welt Holweide e.V.“ zugutekommen, die damit Projekte für Kinder in Bangladesch verwirklicht.

 

  

  

 

Die Schulmannschaften Fußball qualifizieren sich für die Finalrunde   

 

 

Lövenich (22.11.2018). Die Schulmannschaften Jungen und Mädchen qualifizieren sich nach starker Gruppenphase souverän zur Finalrunde.

 

Am Mittwoch spielten die Mädchen in der Vorrunde groß auf: Mit 19-0 Toren sausten sie durch die Vorrunde. Obwohl die Spielerinnen von großer Nervosität berichteten, wurde dies auf dem Platz nie ersichtlich. So konnten letztendlich alle Spiele mit mindestens 5 Toren Vorsprung gewonnen werden.

 

Die Jungen spielten am Donnerstag und sprachen direkt davon, dass sie es den Mädchen gleichtun wollten. Was sich anfangs noch nach Spaß anhörte, wurde schnell zur Realität:  Mit 27-5 Toren konnten sie zwar nicht die weiße Weste behalten, zeigten sich aber besonders in Torlaune und setzten sich ebenfalls ungefährdet als Gruppensieger durch.

 

Am 12.12.2018 findet die Finalrunde in der SoccerWorld in Lövenich statt. Turnierstart ist um 9.30 Uhr. Alle sportinteressierten Eltern sind herzlich eingeladen, uns dabei als Zuschauer zu unterstützen.

 

 

Unsere Martinslaternen 2018

Klasse 1a

Klasse 1b

Klasse 1c

Klasse 1d

Klasse 2a

Klasse 2b

Klasse 2c

Klasse 2d

Klasse 3a

Klasse 3b

Klasse 3c

Klasse 3d

Klasse 4a

Klasse 4b

Klasse 4c

Klasse 4d

Unser Martinszug 2018

Tanzgruppe aus Bangladesch zu Besuch in der Johanniter-Schule

 

Am 24.September 2018 besuchte eine Tanzgruppe aus Bangladesch zusammen mit Frau Genau und anderen Mitgliedern vom „Aktionskreis Dritte Welt Holweide e.V.“ unsere Schule. Seit 1999 sammelt die Johanniter-Schule in der Vorweihnachtszeit Spenden für dortige Schulprojekte. Als Dankeschön stellte die Tanzgruppe verschiedene landestypische Tänze vor und schaffte so Einblicke in die Kultur ihres Landes.

 


Impressionen von unserer Einschulungsfeier am 30.August 2018

Musical 2018



Sehr erfolgreiche Teilnahme an der Leichtathletik-Stadtmeisterschaft 2018

 

 

Schulmannschaft erreicht im Mannschaftwettbewerb den zweiten Platz und gewinnt sogar das Finale der Pendelstaffel.

 

Köln(22.06). Am 21.06. fanden die Stadtmeisterschaften in der Leichtathletik der Grundschulen auf dem Sportplatz des ASV statt. Für die Johanniter GS starteten Jonathan, Julian, Bendix, Moritz, Bennet, Niklas, Conrad, Luisa, Kaya, Emma, Emma, Katharina, Caroline, Felia und Anna. Alle Kinder traten in den Disziplinen Sprint (mit Startschuss und Lichtschranke), Weitwurf und Weitsprung an. Dort überzeugten die Johanniter Kinder besonders durch eine starke Mannschaftsleistung, sodass von allen fleißig Punkte für das Endergebnis gesammelt wurden. Nach diesen Disziplinen fanden noch Wettkämpfe auf der Mittelstrecke statt. Dort konnte nur je ein Kind pro Jahrgang und Geschlecht antreten. Moritz, Emma, Emma und Niklas machten da weiter, wo die Kinder bei den anderen Disziplinen aufgehört haben: sie überzeugten durch Tiefe, indem alle eine Top-5-Platzierung erreichten. Durch diese geschlossene Mannschaftsleistung konnte der viel umjubelte zweite Platz von ganz Köln im Mannschaftswettbewerb errungen werden.

 

Anschließend gab es noch den Mannschaftswettbewerb der 10x50m-Pendelstaffel. Im Vorlauf erreichten die Kinder die fünftbeste Zeit, womit sich die Mannschaft für die Finalrunde qualifizierte. Dort konnte  nach starker Aufholjagd mit einer halben Sekunde Vorsprung der Sieg und somit der Wanderpokal sichern. Anschließend feierten die Athletinnen und Athleten diesen Triumph ausgelassen mit einem Wassereis.

 

 



 

In der kommenden Woche findet in der Zeit vom 4.6.- 9.6.18  in der Johanniter-Schule unsere diesjährige Projektwoche zum Thema Zirkus statt. Mit dem Zirkus Cassely arbeiten die Kinder in unterschiedlichen Werkstätten und Gruppen ihre Fähigkeiten zu Zirkusthemen aus.
An den Tagen der Vorführungen (Freitag, 8.6.18 , 15 und 18.00 Uhr und Samstag, 9.6.18 um 10.00 Uhr und 13.00 Uhr) präsentiert der Zirkus mit allen Kindern der Johanniter-Schule ein buntes und abwechslungsreiches Programm aus
folgenden Bereichen:

·         Jonglage

 

·         Clownerie

 

·         Drahtseil-Artistik

 

·         Trapez-Artistik

 

·         Boden-Akrobatik

 

·         Luft-Akrobatik

 

·         Zauberei

 

 

 

Alle freuen sich schon sehr auf dieses einmalige Projekt. Restkarten sind am Freitag von 8 bis 10.00 Uhr in der Eingangshalle des Neubaus erhältlich. Ein zusätzliches Erlebnis ist der Wortgottesdienst  am Freitag, 8.6.18 um 9.00 Uhr im Zirkuszelt mit dem Thema: Gottes Segen ist wie ein großes Zelt.

 


Sportfest 2018

 

Auch in diesem Jahr haben die Kinder der Johanniter-Schule sportlich ihre besten Leistungen bei schönstem Wetter gezeigt.



Warum essen die Deutschen morgens und abends das Gleiche?

Seit 51 Jahren findet  der Austausch zwischen Köln-Lövenich und Igny bei Paris statt, sodass es auch in diesem Jahr hieß: einmal Igny und zurück. Ziel ist es u.a., dass die Kinder die gegenseitige und andere Kultur zwischen den Ländern kennen lernen. So haben in der vergangenen Woche 17 Kinder aus Igny bei wunderschönem Sonnenschein  Köln-Lövenich besucht. Sie wohnten in Familien der GGS Johanniter-Schule und lernten die kulturellen Unterschiede kennen, die sie in einem Tagebuch festgehalten haben. Neben dem römischen Köln und der Besichtigung der Altstadt erfreuten sich die französischen Kinder bei einem Besuch des Schokoladen- und Sportmuseums sowie beim Spielen im Rheinpark. In diesem Jahr besuchten sie erstmalig mit den deutschen Kindern zusammen das Freilichtmuseum in Kommern. Beim gemeinsamen Brotbacken konnte die Freundschaft zwischen den deutschen und französischen Kindern "handwerklich" erfahren werden. Nun warten die deutschen Kinder mit Spannung auf den Gegenbesuch im Mai nach Igny. Neben dem Besuch eines Schlosses und einer Besichtigung der wunderschönen Stadt Paris wird sicher der Erlebnispark "Parc 'Asterix" unvergesslich bleiben.

 


 

Der Kinderfresser in der Johanniter-Schule

 

Für jede Jahrgangsstufe der Johanniter-Schule hat das Team von Klaus Strenge eine eigene Vorführung gemacht. Die Kinder durften mitmachen: vom Techniker, über die Geräusche-Kinder und sogar Vorlese-Kinder durften mit den Profis zusammen arbeiten. Durch viele Lichteffekte und die spannende Geschichte mit vielen verschiedenen Stimmen wurde es zu einem spannenden Abenteuer in der eigenen Aula.  

 


Spielmann TARAVAS

 

Der Spielmann TARAVAS begeisterte die Kinder der 4.Jahrgangsstufe an der Johanniter-Schule mit Musik aus dem Mittelalter, Frühbarock und der Renaissance. Begeistert lauschten die Kinder den Klängen der historischen Blasinstrumente wie Dudelsack, Schlüsselfidel, Portativ, Flöten etc.  Dankbar sind sie dem Förderverein, der dieses Zusatzangebot zum Unterrichtsstoff des Mittelalters ermöglichte.


Basketball 2018


Ökumenischer Gottesdienst


Die Stadtmeisterschaft im Basketball

 

Vorrunde am 21.02.2018 in der Grundschule Halfengasse

 

 

 

Am Mittwoch sind wir mit der S-Bahn, der U-Bahn und dem Bus zu der Vorrunde beim Basketballturnier gefahren. Im Basketballteam waren: Kenan, Ruben, Ferdinand, Flint, Lennox, Julius, Viktor, Niklas, Bennet und Maxi. Als wir in der Turnhalle der Grundschule Halfengasse waren mussten wir uns erstmal umziehen. Danach ging das Turnier los. Im Turnier gab es noch andere Schulmannschaften: Die KGS Berrenrather Str., die KGS Horststr. und die GGS Halfengasse. Als erstes spielte die Johanniterschule gegen die GGS Halfengasse. Die Johanniterschule gewann 25 zu 12. Danach haben wir noch ein Spiel gewonnen und das letzte Spiel haben wir verloren. Damit waren wir auf dem 2. Platz und wir kamen weiter. Am 13. März gibt es dann die Endrunde und wir hoffen alle, dass wir sie gewinnen!!!

Bericht von Maxi

 


Karneval 2018

Bei super Stimmung und gutem Wetter konnten die Kinder ihre tollen Kostüme zeigen und gut feiern.



Kunst- und Buchausstellung 2017

Die traditionelle Buch-Kunstausstellung war wieder ein voller Erfolg und wurde mit großer Begeisterung von Eltern und Schülern angenommen. Viele Kinder zeigten ihre musikalischen Talente und der Schulchor stimmte bei weihnachtlichem Wetter auf die Adventsstimmung unter der Leitung von Herrn Esser  ein.  Die Buchhandlung Gütelhöfer bot ein breites Spektrum an interessanten Kinderbüchern für alle Altersstufen an. Fleißige Hände sorgten für das leibliche Wohl.


 

Theaterbesuche 2017


Gewinne 2017

 

Auch in diesem Jahr gibt es zahlreiche tolle Gewinne für die Martinslose.

Herzlichen Dank an alle lieben Helfer!

 


Sankt Martin 2017

Super Wetter, tolles Feuer, schöne Lieder und ausgelassene Stimmung:

das zeichnet den diesjährigen Martinsumzug aus.

 

Ein ganz großes DANKE an die vielen lieben Helfer!


Konzert mit der Maus


Fußballturnier LöWi 2017


 

Philharmonie und die Bläck Fööss

 

Am Mittwoch, den 21.Juni 2017, war es endlich so weit: Die Kinder der Klasse 4b standen mit Mitgliedern der Bläck Fööss in der Philharmonie auf der Bühne und sangen zusammen mit ihnen kölsche Lieder zum Thema „In jedem steck´ ne kölsche Jeck!“. 6 Wochen lang hatten sie die 11 Lieder und die dazu passenden Bewegungen täglich begeistert geübt und nach einer Generalprobe eine Woche zuvor, konnten die Kinder sprachlich und gesanglich auf der Bühne völlig überzeugen. Mit viel Begeisterung sangen, hüpften und feierten sie auf der Bühne und 2000 Kinder auf den Rängen machten es ihnen nach. Nachdem sie im 2.Schuljahr schon einmal in der Philharmonie mit „Singen mit Klasse“ aufgetreten waren, war das Mitsingkonzert mit den Bläck Fööss ein toller Abschluss ihrer Grundschulzeit.

 

 

Am 21. Juni 2017 waren wir in der Philharmonie. Dort waren wir schon im 2.Schuljahr und haben das Stück „Sechse kommen durch die ganze Welt“ vorgeführt. Dieses Mal haben wir 11 Lieder mit den Bläck Fööss gesungen. Es waren ca. 2000 Zuschauer da und bei „Mer stonn zo dir FC Kölle“ haben alle ihre FC-Schals rausgeholt und sind abgerockt. Am Ende haben wir sogar Autogramme von den Bläck Fööss bekommen.

 

Noemi, Klasse 4b

 


Bundesjugendspiele 2017


Frankreichaustausch mit Igny 2017

 

Nach zweijähriger Pause konnte in diesem Jahr wieder ein richtiger Austausch mit der Partnerstadt Igny (20 km südwestlich von Paris) stattfinden, so dass das gegenseitige Kennenlernen der verschiedenen Länder wieder möglich war. Im April kamen die französischen Gäste nach Lövenich und in der Woche vor Pfingsten fuhren 21 Kinder der dritten und vierten Klassen der GGS Johanniter-Schule nach Igny. Dort wohnten sie in Familien. Feste Freundschaften hatten sich seit April entwickelt, so dass die Vorfreude auf die Gastfamilien sehr groß war. Auf dem Programm standen ein Besuch im Parc France miniature, im Schloss de Breteuil, im Parc d‘asterix und natürlich eine Fahrt mit dem Boot auf der Seine durch Paris. Außerdem wurden auf einer Busfahrt die wichtigsten Punkte der französischen Hauptstadt erklärt und bestaunt. Beim Besuch in der Schule an einem Vormittag wurde Kunst unterrichtet und alle Kinder durften eine französische Leibspeise , Crèpes, backen. In diesem Jahr wird  das 50-jährige Bestehen der Partnerschaft zwischen Lövenich und Igny gefeiert. Anlässlich dieses Jubiläums wurde Frau Momber ein Bild für unsere Schule mitgegeben, das in der Eingangshalle zu bestaunen ist. Ein Herz mit französischen und deutschen Farben soll die Verbundenheit der beiden Länder ausdrücken, die die Kinder mit Begeisterung teilen.  Mit großer Freude und Hoffnung und begeistert von den Eindrücken der phantastischen Großstadt Paris und der französischen Lebensweise hoffen alle, dass auch im nächsten Jahr wieder ein Austausch stattfinden wird, so dass der Europagedanke bei den Kindern weiter gelebt werden kann.

 

Mehr tolle Einblicke gibt es hier:

Download
Frankreich 2017
Frankreichaustausch.zip
Komprimiertes Archiv im ZIP Format 7.9 MB

Philharmonie Köln

 

Ich gebe euch einen Tipp: Ich würde bei "Singen mit Klasse" mitmachen, wenn ihr könnt! Wir, die Klasse 2b, haben uns beworben, weil wir zusammen mit einem Orchester in der Philharmonie singen wollten. Wir wurden ausgelost und wir alle haben uns riesig gefreut.
Wir haben das Stück „Ein Geschenk für die Fee“ gespielt. Zuerst haben wir im Musikunterricht die Lieder geübt und jedes Mal ist ein Profi-Sänger zu uns in die Klasse gekommen und hat mit uns geprobt.
Erst mussten wir lernen, wie wir unsere Stimme benutzen sollen. Dafür haben wir Herrn Rychlinski immer nachgesungen. Je näher wir der Aufführung kamen, um so mehr haben wir geprobt. Erst in einem riesigen Saal und dann in der Philharmonie. Da waren dann auch die Musiker und anderen Sänger dabei.
Fast alle von uns waren sehr aufgeregt. Unsere Aufführung war am Sonntag, alle Familien haben zugeschaut und danach waren wir alle sehr glücklich, dass wir es geschafft haben. Es gab aber auch ganz viel Applaus für uns.
Insgesamt waren wir 300 Kinder, die zusammen gesungen haben.
Es war sehr toll! Schade, dass wir das nicht noch mal machen können, denn nur die 2. Klassen dürfen mitmachen.


(Emily Zarinfar, Klasse 2b)
 


Lottes Bewegungspause

 

Heute hatten alle Kinder der Johanniter-Schule Besuch von der Kuh Lotte und freuten sich über die geschenkten Milchgetränke.

 



Pänz Große Pause

Den Karneval in alle Ecken Kölns tragen und auch den Jüngsten schon das größte Kölner Brauchtumsfest näher bringen – das war die Kernidee bei der Entwicklung der Konzerttour. „Pänz Große Pause ist ein Herzensprojekt von uns, denn wir finden, dass die kölsche Musik als elementarer Bestandteil des Karnevals jedem zugänglich sein sollte – auch und vor allem den Kleinsten von uns“, erklärt Pedro Schädel von Lupo. „Wir sind sehr froh, für eine professionelle Umsetzung das Festkomitee Kölner Karneval und die Go GmbH als Partner gewonnen zu haben.“ Für das Projekt geht die einstige Schulband auch zurück zu ihren Wurzeln und tritt in der ehemaligen Schule zweier Mitglieder auf.

 

 


Verabschiedung von Herrn Nießen


Oldienight 2017


Tanzgruppe Shapla aus Bangladesh

 


Kunst-und Buchausstellung 2016

 

 

Gemeinsam haben wir auch in diesem Jahr den ersten Advent gefeiert. Der Chor hat gesungen, die Bilder von den Kindern waren zu sehen und Bücher konnten angesehen werden.

 

An alle Helfer und Kuchenbäcker ein herzliches Dankeschön!

 


 

 

Schülerberichte zur Vorrunde der Fußball-Hallenmeisterschaft der Stadt Köln vom 22.11.2019

 

 

 

Unser Vorrundensieg

 

Am 22.11.2016 gingen 12 Jungs der 4.Klassen zur Grundschulhallenstadtmeisterschaft in die Soccerworld.

 

In den acht teilnehmenden Gruppen waren jeweils fünf Mannschaften. Wir hatten vier Spiele. Die ersten drei Spiele gewannen wir ohne Gegentor (2:0, 4:0, 3:0). Das letzte Spiel gegen die Lindenburgerallee war das spannendste. Diese Mannschaft hatte nämlich auch drei Spiele gewonnen. Doch wir siegten in diesem entscheidenden Spiel nach 0:1 Rückstand mit 3:1. Danach freuten wir uns sehr über den Sieg und qualifizierten uns für die Finalrunde. (Laurent)

 

 

 

Heute war das Fußball-Turnier in der SoccerWorld. Insgesamt waren wir zwölf Spieler. Jeweils sechs spielten auf dem Feld. Wir waren alle hochmotiviert. Das erste Spiel gewannen wir gleich 2:0. Danach hatten wir zwei Spiele Pause. Im zweiten Spiel siegten wir klar mit 4:0. Auch ich schoss ein Tor. Das Spiel war sehr hart. Wir wurden oft gefoult. Auch im dritten Spiel gingen wir als Sieger vom Platz und standen im Finale. In der ersten Halbzeit lagen wir noch 1:0 zurück. In der zweiten Halbzeit lief es deutlich besser für uns. Wir schossen drei Tore! Damit waren wir die Sieger. (Moritz S.)

 

 

 

Am 22.11.16 durften Moritz, Moritz, Caspar, Caspar, Henry, Lasse Matteo, Laurent, Jona und Oskar an einem besonderen Stadtturnier teilnehmen. Es wurden die besten Fußballer ausgewählt. Dafür ist sogar die Schule ausgefallen. Aber es durfte die $D kommen und uns in der Soccer World anfeuern. Alle Mannschaften wurden in viele Gruppen eingeteilt. Wir traten gegen 4 unterschiedliche Teams an. Wir wurden in der Gruppe erster. Der Jona hat insgesamt nur ein Tor reingelassen. Am 14.Dezember haben wir dann noch eine Ausscheidungsrunde. Das werden wir hoffentlich gewinnen. (Oskar)

 

Wir sind in der Finalrunde

 

Niklas, Julian, Lasse, Oskar, Matteo, Henri, Caspar, Caspar, Moritz, Moritz und Laurent haben heute die Johanniter-Schule in die Finalrunde der Hallenstadtmeisterschaft gekickt. Herr Kaurisch hat als Trainer die Mannschaft erfolgreich durch vier Spiele gebracht. Alle waren begeistert und hatten viel Spaß. Ganz besonders spannend war das letzte Spiel, wo wir eins zu null hinten lagen und uns ein Hattrick gelang! So konnten wir das Spiel noch drehen.

 

Danke auch an die 4d, die uns sehr gut als anfeuernde Zuschauer unterstützt haben.

 

1.Spiel 2:0 (Moritz L., Moritz S.)

 

2.Spiel 4:0 (2x Moritz L., Moritz S., Caspar)

 

3. Spiel 2:0 (Moritz L, Moritz S.)

 

4. Spiel 3:1 (3x Moritz L.)

 

(Moritz L.)

 

 

 


Martinszug 2016


Martinsgewinne 2016


Verabschiedung in die Sommerferien


Hörspiel von der Projektwoche

 

Download
Wassertröpfchenreise
Die Wassertröpfchenreise.mp3
MP3 Audio Datei 5.9 MB

Projektwoche 2016

Karneval 2016


Weihnachtsfeier 2015

 


Martinszug 2015


Kunst- und Buchausstellung 2015

 

Auch in diesem Jahr haben wir gemeinsam die Adventszeit bei der Kunst- und Buchausstellung begonnen.


Letzter Schultag vor den Sommerferien 2015


Schulfest 2015

 

Das diesjährige Schulfest war ein voller Erfolg. Wir möchten uns ganz herzlich bei allen Beteiligten bedanken!

 


Johanniter Fußballmannschaft ist die Nr.2 von Köln 2015

 

In der Finalrunde der Fußball-Stadtmeisterschaft der Grundschulen sichern sich die Jungen die Kölner Vize-Meisterschaft

 

 

Geißbockheim. Die Jungenmannschaft der Johanniter-Schule schaffte in einem hochklassigen Turnier unter besten Rahmenbedingungen den Einzug ins Finale, wo man nach spannendem Spiel denkbar knapp verlor. Doch der Reihe nach.

 

Gespielt wurde in zwei Fünfergruppen. Unsere Jungs mussten Gruppenerster werden, um ins Finale einzuziehen. Dabei sah es lange Zeit nicht so gut. Direkt im ersten Spiel kassierte man eine 1-3 Niederlage gegen die Albert-Schweitzer-Schule. Zum Turnierstart ein starker Gegner, die einfach wacher waren. Unsere Jungs fanden in keinem Mannschaftsteil so richtig ins Spiel, sodass die Niederlage verdient war. Ab dem zweiten Spiel änderte sich dies aber. Gegen die Trierer Straße, immerhin Sieger im Duell mit der Albert-Schweitzer-Schule, lief das Spiel sehr gut. Die Abwehr hatte keine Probleme und im Angriff zeigten unsere Jungs tolle Pässe und feine Abschlüsse. Ein verdientes 3-0 war die Folge. Anschließend spielte man gegen den bis dahin ungeschlagenen Tabellenführer KGS Lebensbaumweg. Dieses Spiel konnte 1-0 gewonnen werden, weil hier das gesamte Team sehr ballsicher war und taktisch klug spielte. Durch die anderen Ergebnisse der Gruppe musste die Mannschaft im abschließenden Gruppenspiel gegen die KGS Langemaß mit 5-0 gewinnen, um das Endspiel zu erreichen. Wie schon in der Vorrunde schafften sie durch einen unglaublichen Kampfgeist genau dieses Ergebnis. Im Finale traf man nun auf die Mannschaft der Kettelerstraße. Hatte man seit dem ersten Spiel wirklich nahezu keine Fehler mehr gemacht, so passierten sie leider im Finale. Schnell war man 0-2 hinten und fand nicht ins Spiel. Kurz nach der Pause kassierte man das 0-3 und die Niederlage schien besiegelt. Doch die Jungs sind genau durch ihren Kampfgeist erst ins Finale eingezogen. So spielte man fortan wieder wie gewohnt fehlerfrei, ballsicher und mannschaftsdienlich. Die Folge waren die Anschlusstreffer zum 2-3. Leider reichte die Zeit nicht mehr aus. Aber man muss anerkennen, dass die Jungs der Kettelerstraße verdient Meister der Stadt Köln geworden sind. Nach dem Schlusspfiff waren die Spieler erschöpft und trauerten den Chancen hinterher.

 

Trainer Kaurisch: „ Die Jungs haben immer und immer wieder Moral bewiesen. Wir waren auch hier schon in der Gruppenphase so gut wie ausgeschieden. Aber sie haben nie aufgesteckt und tollen Fußball gezeigt. Und damit meine ich alle Spieler, die für uns im Einsatz waren. Schade, dass jetzt die Jungs so traurig sind. Sie haben Unglaubliches geleistet. Es haben sich fast 60 Schulen diesem Wettkampf gestellt und sie haben den 2.Platz gemacht. Das macht mich mächtig stolz! Und ich bin mir sicher, dass nachdem die verständliche Traurigkeit gewichen ist, alle Spieler ihre starke Leistung realisieren.“

 

 


Karneval 2015