4 c

Klassenlehrerin: Frau Richter

Judenverfolgung

Oktober 2019 – Im Sachunterricht haben wir uns mit dem Thema “Judenverfolgung“ beschäftigt. Das Thema hat uns alle sehr berührt.
Besonders beeindruckend war der Zeitzeugenbericht von Tamar Dreifuss. Tamar Dreifuss war noch ein kleines Kind, als ihre Heimatstadt Wilna 1941 durch Hitlers Truppen besetzt wurde. Nur durch den Mut und den Überlebenswillen ihrer Mutter sowie die Unterstützung einiger Menschen und eines Hundes überlebte sie den zweiten Weltkrieg als Jüdin. 
Tamar Dreifuss hat es sich zur Aufgabe gemacht, ihre Geschichte Kindern in Schulen und Jugendeinrichtungen zu erzählen und hat auch unsere Schule besucht. Ihr Kinderbuch »Die wundersame Rettung der kleinen Tamar 1944« können wir allen Kindern nur ans Herz legen.

Hier sind noch einige Gedanken von uns zusammengefasst.

„Diesen Tag und diese Geschichte von Tamar Dreifuss werde ich niemals vergessen, denn sie hat mir gezeigt, dass man niemals aufgeben soll. Man muss an das glauben, was man wirklich will. Der zweite Weltkrieg war eine schreckliche Zeit. So etwas darf nie wieder passieren! Das ist mir sehr, sehr wichtig.“ 

„Ich finde es sehr schlimm, dass es den zweiten Weltkrieg gab. Es ist erstaunlich, dass Frau Dreifuss als Jüdin den schlimmen Krieg überstanden hat.“

„Frau Dreifuss ist extra zu uns gekommen, um uns von ihrer schrecklichen Kindheit zu erzählen. Es ist wirklich schlimm, was diese Frau durchgemacht hat. Das Lied, das wir zum Abschluss mit ihr gesungen haben, war deswegen ein Friedenslied.“ 

„Ich finde die Verfolgung der Juden jetzt noch viel schrecklicher als vorher, denn wenn man die Dinge von einer Person erzählt bekommt, die das alles miterleben musste, kann man sich das Geschehene noch besser vorstellen. Tamars Rettung durch den Hund hat mich sehr berührt. Ich stelle mir das nämlich so vor: Wenn es nur Tiere geben würde, wären solche Kriege gar nicht möglich. Denn wenn Tiere so fürsorglich, wie in der Geschichte, mit Menschen umgehen, dann sind die Tiere wahrscheinlich noch freundlicher zueinander. Daran können sich die Menschen ein Beispiel nehmen.“ 

„Es hat mich sehr gerührt, als Frau Dreifuss gesagt hat, wie schlimm sie es fand, sich von ihren Eltern zu trennen und zu verabschieden und sie geweint hat, weil sie das überhaupt nicht wollte. Ich konnte mir die Zeit von damals vorher überhaupt nicht vorstellen. Durch Frau Dreifuss habe ich ganz neue Erfahrungen gemacht.“ 

„Die Geschichte, die uns Frau Dreifuss erzählte, fand ich sehr berührend. Man hat gesehen, wie traurig sie erzählte. Sie sagte, dass die erst drei Jahre alt war, als die schlimmste Zeit für die Juden begann. Dass sie zu uns kommen konnte, verdankt sie nur dem Mut ihrer Mutter. Ich kann mir die schreckliche Zeit von damals gar nicht vorstellen.“ 

Laternen basteln mit Paten

Oktober 2019 – Besonders gut hat es uns gefallen, dass wir dieses Jahr unseren Patenkindern aus der Koalaklasse bei ihren Laternen helfen durften.

Laternen basteln

September 2019 – Es ist wieder soweit. Sankt Martin naht und wir basteln eine Kleisterlaterne. Dieses Jahr wird es eine Gespensterlaterne! Wie sie aussieht, wird aber noch nicht verraten…

Malen wie die Steinzeitmenschen

Juli 2019 – Im Rahmen unseres Projektes “Die Steinzeit“haben wir, wie die Steinzeitmenschen, mit Naturfarben und Stöckchen Tiere aus der Steinzeit gemalt.

Ausflug in den Brückenkopfpark nach Jülich

Juli 2019 – Kurz vor den Sommerferien sind wir in den Brückenkopfpark nach Jülich gefahren.

Dort haben wir erst zum Thema Bionik – von der Natur lernen“ experimentiert, denn zahlreiche Erfindungen entstanden, weil der Mensch die Natur beobachtet hat. 

Danach haben wir uns im Ziegengehege amüsiert.Dort hatten wir direkten Kontakt mit den neugierigen Tieren. 

Aber das Beste kam zum Schluss. Wasserschlachten und Floßfahrten auf dem Floßteich, der uns bei strahlendem Sonnenschein reichlich Abkühlung bot. 

Und zum Abschluss das lang ersehnte Picknick!

Erste Hilfe

Februar 2019 – Zum Thema Körper erklären uns Jugendliche, die beim Jugendrotkreuz arbeiten, wie wir als Kinder bei kleineren Verletzungen helfen können. 

Klimastadt Gut Ophoven

Januar 2019 – Wir besuchen die Klimastadt auf Gut Ophoven in Leverkusen und lernen an verschiedenen Stationen in Gruppen, welche Auswirkungen der Klimawandel auf unsere Erde auf den verschiedenen Kontinenten hat.

Autorenlesung

Dezember 2018 – Die dritten Klassen hören eine Autorenlesung des Autors Uwe Becker aus seinem Buch „Die Zipfelmaus und der wunderbare Weihnachtsplan“. 

Fledermauslaternen

November 2018 – Wir basteln Fledermauslaternen und präsentieren sie stolz im Sankt Martinszug am Martinsfeuer. 

Getreidemühle Glessen

September 2018 – Wir besuchen die Getreidemühle in Glessen, mahlen mit dem Mühlstein und der Kaffeemühle unser eigenes Getreide und backen zum Abschluss Brot.