Die wundersame Rettung der kleinen Tamar

Am 30.10.2019 besuchte Frau Dreifuss unsere Viertklässler und berichtete von ihrem Überleben in der Zeit des Nationalsozialismus. Als litauische Jüdin erlebte sie Verfolgung, Ausgrenzung und viele Todesfälle. Gemeinsam mit ihrer Mutter schaffte sie es glücklicherweise aus dem Todeslager zu entkommen. Die Schülerinnen und Schüler bereiteten sich teilweise im Sachunterricht und im evangelischen und katholischen Religionsunterricht auf das schwierige Thema vor. Alle lauschten gespannt den eindrucksvollen Schilderungen von Frau Dreifuss, die durch Bilder aus ihrem Bilderbuch illustriert wurden. Die kleine Lesung wurde abgerundet durch viele Fragen der Kinder und das gemeinsame Lied „Hewenu shalom alechem“ – Wir bringen Frieden für alle.

Aktion „Zu Fuß zur Schule“

Am Freitag, den 20. September 2019 hat die Johanniter Grundschule am vom Deutschen Kinderhilfswerk initiierten deutschlandweiten Aktionstag Zu Fuß zur Schule teilgenommen. Jedes Kind war dazu aufgerufen, an diesem Tag aktiv, d.h. zu Fuß, mit dem Roller oder dem Fahrrad oder auch mit dem Bus zur Schule zu kommen. Überwältigend ist das Ergebnis: 9 von 16 Klassen haben es geschafft – kein Kind ist an diesem Tag mit dem Auto zur Schule gebracht worden! Die Gewinnerklassen werden am letzten Schultag vor den Herbstferien mit schönen Preisen für die Klasse belohnt. Ein herzliches Dankeschön gilt dabei dem Fitness-Studio Curati, das mit einer großzügigen Geldspende die Anschaffung der Preise ermöglicht hat. Ein herzliches Dankeschön aber auch an alle Familien, die zu dem Gelingen der Aktion beigetragen haben!

Das Sternsingermobil

Interessiert lauschen die Kinder dem Vortrag von Brigitta Bauer, die den Kindern die Arbeit der Sternsinger erklärt. Dass durch die Spenden der Kinder den Kindern in armen Ländern geholfen wird, freut die Schüler der Johanniter-Schule sehr. Sie staunen sehr, dass bei der letzten Sternsingeraktion mehr als 48 Millionen Euro gesammelt worden sind. Viele Kinder der dritten Klasse sind stolz, dass sie dabei waren.

Zum Schluss erkennen die Kinder, wenn alle Menschen die unterschiedlichen Religionen respektieren und nach der Regel leben, behandle alle Menschen so, wie du behandelt werden möchtest, dann findet Frieden statt.

Initiative – „Sicher zur Johanniter-Schule“

„Sicher zur Johanniter-Schule“ lautet das Motto der von Eltern initiierten AG Verkehrssicherheit. Erste Arbeitsergebnisse der letzten Wochen sind z.B. die Plakataktion an der Zufahrt zum Otterweg, die Genehmigung von Frau Flammuth den Rewe-Parkplatz offiziell als Kiss & Go Bereich zu nutzen (bitte unbedingt die Behinderteparkplätze freihalten) oder die Verkehrsmännchen, die auf prägnante Gefahrenstellen hinweisen. Weitere Aktionen wie eine Online-Umfrage zu den Bring- und Abholgewohnheiten oder längerfristige Anliegen wie die Umwandlung der Schulbushaltestelle im direkten Umfeld der Grundschule zur Kiss & Ride Zone sind bereits angelaufen.

Einschulungsfeier am 29.08.2019

105 aufgeregte Erstklässler wurden heute bei uns eingeschult. Nach einer Feier in der Aula, bei der die Klasse 4c ein tolles Theaterstück aufführte, gingen die Schulneulinge mit ihren Klassenlehrerinnen für eine Unterrichtsstunde in ihre Klassenräume. Währenddessen bekamen die Eltern zunächst weitere Informationen von Frau Momber und wurden anschließend vom Förderverein während der Wartezeit auf dem Schulhof mit Getränken versorgt.

Alle Schulneulinge und ihre Eltern heißen wir herzlich willkommen!

Abschiedsfeier vor den Sommerferien

Am letzten Schultag vor den Sommerferien trafen sich nach der Pause alle Klassen in der Aula, um gemeinsam die Ferien einzuläuten. Dabei verabschiedeten sich alle 4. Klassen mit einer kleinen Aufführung von ihrer Grundschule, was immer auch mit einigen Tränen verbunden ist. Wir wünschen allen Viertklässlern einen erfolgreichen Start an den weiterführenden Schulen. 

Verabschiedet wurden aber auch die Lehrerinnen Madame Collet, Frau Holt und Frau Schuh. Geehrt wurde die erfolgreichste Klasse der Bundesjugendspiele. Hier holte die Klasse 3c dieses Jahr den Rektor-Meyer-Pokal mit den meisten Ehrenurkunden. Ebenfalls geehrt wurden die besten Leser*innen bei den Vorlesewettbewerben der einzelnen Stufen.

Natürlich wurde auch gemeinsam gesungen und mit einem lauten „Ferienzeit“ verabschiedeten sich alle Schüler*innen und Lehrer*innen in die verdienten Sommerferien.

Kennenlernnachmittag für die zukünftigen Erstklässler

Am Mittwoch, den 3. Juli 2019, fand zum ersten Mal ein Kennenlernnachmittag für unsere zukünftigen Erstklässler statt. Während die Eltern in der Aula von Frau Momber wichtige Informationen zur Einschulung und zu den ersten Schultagen bekamen, lernten die Kinder schon ihre neue Klassenlehrerin, ihr Klassentier und ihre neuen Mitschüler*innen kennen. Während einer Schulstunde erkundeten sie ihren neuen Klassenraum, malten und schrieben sogar schon die ersten Buchstaben. 

Fußballturnier in der LöWi-Arena

6. Juli 2019 – Traditionell findet am letzten Samstag vor den Sommerferien immer das Fußballturnier der Grundschulen von Lövenich und Widdersdorf in der LöWi-Arena statt. Schon Wochen vorher beginnen die Mädchen- und Jungenmannschaften der einzelnen Klassen mit dem Training unter Leitung von fußballbegeisterten Eltern.

Hochmotiviert spielten auch dieses Jahr die einzelnen Klassenmannschaften der verschiedenen Schulen gegeneinander, immer lautstark angefeuert von Eltern, Mitschüler*innen und Lehrer*innen. Trotz der Hitze rannten die Kinder mit vollem Einsatz und viel Ehrgeiz hinter dem Ball her. Sie dribbelten, passten und bejubelten die geschossenen Tore.

Herzlichen Glückwunsch an alle Mannschaften, insbesondere an die Mädchenmannschaften, die in diesem Jahr den Gesamtsieg in der Wertung 1./2. und 3./4. Klassen errungen haben. Es war ein tolles Fußballturnier und im nächsten Jahr holen wir uns auch noch den Schulpokal!

Unser Schulfest

Am Samstag, den 29.06.2019, feierten Kinder, Eltern, Lehrer, Ehemalige und unsere kommenden Schulneulinge auf dem Schulhof ein buntes Fest unter dem Motto „Europa“.

Alle 16 Klassen hatten mit Hilfe der Eltern Spiele- und Verpflegungsstände vorbereitet. So mussten die Kinder zum Beispiel in der Schweiz Käse durch einen Geschicklichkeitsparcours rollen, in Norwegen wurde Ski gefahren, in Spanien wurden Kronkorken geschnipst und in Italien wurde statt Fußball Dosen werfen gespielt.

Es gab eine Hüpfburg und – bei dem heißen Wetter besonders beliebt – einige Spiele mit Wasserbomben und nassen Schwämmen. Dabei konnte jeder seine Abkühlung finden. Ansonsten halfen Getränke und natürlich das angebotene Eis.

In der Turnhalle hatte die Feuerwehr verschiedene Klettermöglichkeiten aufgebaut. So mussten die Kinder Getränkekisten in die Höhe stapeln oder konnten wagemutig mit Strickleitern bis zur Turnhallendecke klettern.

Höhepunkt war der Auftritt der kölschen Musikgruppe Lupo, die trotz der tropischen Temperaturen Kinder und Eltern vollauf begeisterten und zum Mittanzen und Mitsingen animierten.